Bezirke
Navigation:
am 9. Dezember 2016

Wer will ehrenamtlicher Schülerlotse werden?

Alexandra (Sascha) Resch - Meine kleine Tochter besucht seit September die 1. Klasse GTSV in der Jagdgasse. Und ich, die ich seit gut 20 Jahren fast täglich den Weg von der Neilreichgasse zum Bauernmarkt und zur Fuzo oder zur U1 geht, kenne die Straßen und Gassen in dieser Umgebung ja in- und auswendig.

Und so dachte ich, dass der sicherste Schulweg leicht herauszufinden sei und habe mir alle möglichen Varianten genau und zwar mit den Augen eines Kindes angesehen. Und .... weit gefehlt ... plötzlich sehe ich riesige Vans, die verkehrt aus Ausfahrten schießen, Menschen, die während der Autofahrt am Handy telefonieren, zu schnell und unkonzentriert fahren,Lieferwägen, die die Straßenecken so verstellen, dass die Gassen nicht gut einsichtig sind etc.

Vor der Schule steht in der Früh ein Schülerlotse, der die Abkürzung zur Jagdgasse sichert. Es gibt auch die Möglichkeit den Weg oder Umweg über den Quellenplatz, der mit einer Ampel geregelt wird, zu nehmen. Tut aber niemand, jedenfalls niemand, der in die andere Richtung geht oder aus der anderen Richtung kommt.

Leider steht aber am Nachmittag um 15:45 Uhr, wenn die Kinder nach 8 Stunden Unterricht Schulschluss haben, niemand da und sichert die Kreuzung. 

Ich war etwas erstaunt und habe nachgefragt:

1.) Schülerlotsen sind meistens Zivildiener und dürfen per Gesetz nur bis 15:00 Uhr auf der Straße stehen.

2.) Polizistinnen und Polizisten dürfen zwar die Schüler lotsen, haben aber einen Prioritätenkatalog, d. h. wenn es irgendwo einen Einsatz gibt - und 16:00 Uhr ist die ereignisreichste Zeit - kann nicht garantiert werden, dass ein Polizist als Schülerlotse abkommandiert werden kann. Außerdem sind 72m (87m?) Umweg zumutbar. Dies wurde mehrmals geprüft und somit ist laut Behörden nicht daran zu rütteln.

Einzige Alternative im Moment: Ein Aufruf für ehrenamtliche Schülerlotsen, den ich hiermit gerne auch an Sie lieber Leserinnen und Leser weiterleite.

Anforderungsprofil für einen Schülerlotsen oder Schülerlotsin sind absolute Verlässlichkeit, Verkehrstauglichkeit und Zeit.


Interessierte melden sich bitte direkt bei der Landespolizeidirektion:

Micheal.Leposchitz@polizei.gv.at

LPD Favoriten: 0043 1 31310 56 100

Stadthauptmann Leposchitz unterstützt unseren Aufruf und würde mit seinem Team die Ausbildung der Freiwilligen sowie die Einteilung der Zeiten und Standorte übernehmen.