Bezirke
Navigation:
am 28. November

Kleiderrettung Dezember 2019

Michaela Szelesy - Günstige Mode hat oft eine geringe Qualität, daher wird auch die Tragedauer kürzer. Deshalb landen diese schon nach kurzer Zeit auf den Mistplätzen oder in den Untiefen der Schränke.

Die "Fast-Fashion" Industrie hat gravierende soziale und ökologische Folgen: Sie verursacht große Mengen an Abfall und Treibhausgasen, Wasser- und Bodenverschmutzung. Die zigtausend Arbeitsplätze, die dadurch geschaffen werden, sind großteils schlecht entlohnt und gesundheitsschädigend.

Bei zwei Veranstaltungen in unserem BO10 Bezirkslokal in der Sonnwendgasse 38 könnt Ihr mehr über die Situation in der Bekleidungsindustrie sowie die Möglichkeit zu einer strukturellen Verbesserung erfahren. ​Und dann auch ganz praktisch eure Kleidung retten bzw retten lassen.

Kleiderrettung Nähgarn
Clean Clothes Kampagne des Vereins Südwind


Unter welchen Bedingungen wird die Kleidung hergestellt, die bald wieder überall im Abverkauf zu haben sein wird? Welche Verantwortung tragen die Unternehmen dafür? Was kann jede/r Einzelne bewirken? Und welche politischen Rahmenbedingungen braucht es, um menschenwürdige Arbeit und umweltschonende Herstellung zu gewährleisten?
Unter anderem darüber soll an diesem Abend gesprochen und diskutiert werden.

WANN: Donnerstag, 5.12.2019 ab 19 Uhr
WO: Bezirkslokal der Grünen Favoriten, 1100 Wien, Sonnwendgasse 38

Kleiderrettung
  • Ändern
  • Stopfen
  • Flicken

An diesen drei Stationen werden beschädigte, unmodisch oder langweilig gewordene Kleidungsstücke wieder tragbar gemacht. Die jeweiligen ExpertInnen geben ihre Fertigkeiten im Nähen per Hand und Maschine gern weiter. Bitte nur maximal drei änderungswürdige Stücke mitbringen.

WANN: Samstag, 7.12.2019 von 15:00 bis 18:00 Uhr
WO: Bezirkslokal der Grünen Favoriten, 1100 Wien, Sonnwendgasse 38​