Tag der Arbeitslosen

Verlassene Fabrik

Tag der Arbeitslosen

Tag der Arbeitslosen

Gerade die Krisen in der letzten Zeit haben gezeigt, wie wichtig soziale Absicherung ist. Am Vortag zum Tag der Arbeit wollen wir den Blick auf die soziale Sicherung lenken. In einer Umfrage haben wir letzte Woche auf Facebook gefragt, welche Maßnahmen derzeit am Wichtigsten erscheinen.

Frage 1

Aufgrund der Corona-Krise haben mehr als 250.000 Menschen ihre bezahlte Arbeit verloren. In Summe sind derzeit mehr als 560.000 Menschen als Arbeitssuchend beim AMS vermerkt. (Stand Ende März, Quelle AMS)
Welche Maßnahmen sind in dieser Situation – deiner Meinung nach – am wichtigsten?

Rangliste der Anworten: Arbeitszeitverkürzung bei Lohn und Personalausgleich Gerechte Aufteilung der bezahlten und unbezahlten Arbeit Investitionen in eine nachhaltige Wirtschaft Änderungen beim Arbeitslosengeld Mehr Arbeitsmarktmaßnahmen für Langzeitarbeitslose (Psychologische) Beratung für Arbeitssuchende Mehr Schulungen für Arbeitssuchende
Symbolbild: Stiftehalter auf einem Schreibtisch
Symoblbild: Werkzeuge an einer Werkstadtwand

Frage 2

Derzeit werden unterschiedliche Modelle für die Auszahlung des Arbeitslosengeldes diskutiert. Welche erscheinen aus ihrer Sicht am besten?

Rangliste der Antworten: Generell ein höheres Arbeitslosengeld über den bisherigen 55% des letzten Bezugs. Anfangs Arbeitslosengeld auf 80% des letzten Bezuges, danach weniger aber mind. 55% des letzten Bezuges. Arbeitslosengeld wie bisher (55% des letzten Bezuges) Anfangs Arbeitslosengeld auf 80% des letzten Bezuges, danach weniger - auch unterhalb der bisherigen 55% des letzten Bezuges.

UNTERSTÜTZE DAS VOLKSBEGEHREN „ARBEITSLOSENGELD RAUF“

In der ersten Mai-Woche liegt das Volksbegehren „Arbeitslosengeld rauf“, online oder in den Bezirksämtern, zur Unterstützung auf. Jede Unterschrift ist eine wichtige Unterstützung in der aktuellen Debatte um eine Arbeitsmarktreform und auch ein Votum für ein Arbeitslosengeld, das vor Armut schützt.

Skip to content